Ihre Firmenkarte.

Die confera Firmenkarte ist das perfekte Medium um Ihren Mitarbeitern finanzielle Mehrwerte zu bieten und gleichzeitig Ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern. Für moderne Arbeitgeber ist die confera Firmenkarte das perfekte Instrument für eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik.
Weltweit einsetzbar

Durch die Nutzung des Produktes Mastercard ist die Firmenkarte weltweit an allen Akzeptanzstellen von Mastercard einsetzbar. Ihre Mitarbeiter haben die uneingeschränkte Auswahl wo sie das Guthaben ausgeben.

Individuelles Design

Mit Ihrer Firmenkarte im individuellen Design Ihres Unternehmens bieten Sie Ihren Mitarbeitern beispielsweise eine firmeneigene Mastercard. Auf diese Kreditkarte können Sie als Arbeitgeber Guthaben aufbuchen.

Steuerfreies Laden

Ihre Mitarbeiter profitieren von diesem Guthaben brutto für netto, da auf das Guthaben keine Steuern anfallen. Durch die Nutzung verschiedener Bausteine können die Ladebeträge variabel gestaltet werden.

rechtlicher Hintergrund.

Auf die Firmenkarte können unterschiedliche Bausteine gebucht werden. Der bekannteste ist der Sachbezug gemäß § 8 Abs. 2 Satz 11 EStG.

Bei der Nutzung des Sachbezugs entfällt für den Arbeitnehmer die Steuerpflicht und für den Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Sozialversicherungspflicht. Der Höchstbetrag für den Sachbezug beträgt 44 Euro. Hierbei handelt es sich um eine Freigrenze, d.h. wenn dieser Betrag überschritten wird ist der gesamte Betrag steuer- und sozialversicherungspflichtig.

karten-mockup

Dadurch dass der Mitarbeiter mit der Firmenkarte zwar weltweit einkaufen aber kein Bargeld abheben kann, wird der Sachbezug gewahrt. Bei der Firmenkarte handelt es sich um eine Karte auf Guthabenbasis.

Somit kann der Mitarbeiter nur das vorhandene Guthaben ausgeben, aber niemals die Karte überziehen oder Schulden auf Kosten des Arbeitgebers machen. Bei dem Sachbezug ist das sogenannte Zuflussprinzip zu beachten. Der Geldbetrag gilt mit der Ladung auf der Firmenkarte als zugeflossen. So kann der Mitarbeiter sein Guthaben auch ansparen und muss es nicht monatlich verbrauchen.

Bestell Ablauf.

Die Bestellung Ihrer Firmenkarte ist in wenigen Schritten erledigt. Sobald Sie sich für Ihr gewünschtes Design entschieden haben, kann es losgehen.

1. Angebot

Sie erhalten von uns ein verbindliches Angebot in dem die einmaligen Kartenkosten und die Gebühren für die Ladung der Karte aufgeführt sind. Unsere Ladegebühren sind anlassbezogen, d.h. Sie zahlen nur in den Monaten in denen Sie auf laden, es gibt keine Jahresgebühr oder Kosten für Kontoführung.

2. Bestellung

Für die Bestellung benötigen wir von Ihnen ein Logo oder Ihr gewünschtes Kartendesign. Hierzu erhalten Sie gerne Vorschläge von unserem Marketingteam oder einen Designguide für Ihre eigenen Graphiker. Neben dem Layout benötigen wir von Ihnen die Namen der Mitarbeiter, die Firmenkarten erhalten sollen.

3. Nutzung

Ihre Mitarbeiter erhalten die Firmenkarte in verschlossenen Umschlägen mit dem Passwort für den Onlinezugang. Mit der Kartennummer auf der Vorderseite und dem Passwort können sie die Karten online aktivieren. Nach der Aktivierung können Sie Ihre Firmenkarte sofort verwenden.

4. Aufladen&Abfragen

Die Firmenkarten werden vom Arbeitgeber beladen. Die Mitarbeiter können das vorhandene Guthaben ausgeben, aber die Karte nicht überziehen. Unter dem Menüpunkt Guthaben abfragen können Sie stets Ihren aktuellen Kontostand einsehen um zu wissen, wieviel Geld noch auf Ihrer Firmenkarte ist.

Steuerliche Behandlung.

Mit dem Urteil vom 11.11.2010 hat der BFH die steuerlichen Grundsätze für Warengutscheine vereinfacht. Inzwischen wurden diese Grundsätze auch von der Finanzverwaltung anerkannt. Die Regelungen für Warengutscheine sind auch für die Firmenkarte anwendbar.
Da mit der Firmenkarte ausschließlich Waren- oder Dienstleistungen bezahlt werden können gilt sie als „Universalgutschein“. Um die Steuerfreiheit der Firmenkarte zu gewährleisten darf die Freigrenze von 44 Euro nicht überschritten werden.
Gerne unterstützen  Sie die Rechtsanwälte aus dem Netzwerk der confera bei einer speziellen Anrufungsauskunft an Ihr zuständiges Betriebsstättenfinanzamt. In dieser bestätigt Ihnen das Finanzamt, die steuerliche Handhabung der Firmenkarte. Diverse Anrufungsauskünfte liegen bereits vor und können gerne angefordert werden.

Angebot anfordern

Kontakt aufnehmen.

Unser Ansprechpartner für die Firmenkarte freuen sich von Ihnen zu hören.

Claudia Hartl

Geschäftsführerin

Telefon 09131 974 97 14
c.hartl@confera.de
Xing Profil

Sonja Albrecht-Cachovan

Teamassistenz

Telefon 09131 974 97 13
s.albrecht-cachovan@confera.de

Uwe Cornelsen

Geschäftsführer

Telefon 09131 974 97 0
u.cornelsen@confera.de
Xing Profil

Carsten Cornelsen

Projektmanager Compensation & Benefits

Telefon 09131 974 97 32
c.cornelsen@confera.de
Xing Profil

Sanja Schönegger

Teamleitung innovative Vergütung

Telefon 09131 974 97 23
s.schoenegger@confera.de